Sonntag, 31. März 2013

Abwarten und ...

Tee trinken - nein, ich mag keinen Tee, also habe ich mir die Wartezeit mit dem Nähen neuer Probeblöcke für den Reste-Quilt vertrieben.

 
Ach so - worauf ich warte??? Auf den Stoff für das Binding meines Rosen-Restestoffe-Quilts! Mein Stoffdealer lässt sich da echt Zeit ... und dann Ostern ... und dabei ist er doch fertig gequiltet und wartet nur noch auf das Binding! Aber in der kommenden Woche wird er sicher fertig!   

I'm waiting for the fabric for my second rose quilt (the leftovers of the Rose-Quilt-as-you-go), so I killed time with planning and sewing new patterns for the scrap quilt. I hope that I can show you the finished rose quilt next week!

Liebe Grüße vom quappwurm





Mittwoch, 27. März 2013

Flechtwerk - oder doch nicht?

Ich habe zwar in den letzten Tagen viel genäht, aber dennoch nichts fertig bekommen. Also muss wieder einmal etwas "Altes" herhalten, damit euch nicht langweilig wird :-)))


Diesen Tischläufer habe ich vor einigen Jahren für eine Freundin genäht. Die Anleitung stammt aus einer "British Patchwork & Quilting"-Ausgabe. Man könnta ja meinen, die Stoffe wären verflochten, aber in Wirklichkeit wurde zunächst der Stoff mit Vliesofix hinterbügelt, dann alle Teile einzeln ausgeschnitten, auf dünnem Vlies laut Vorlage ausgelegt und aufgebügelt. Über alle Grenzlinien wurden Bias-Stripes genäht (dabei wurde die Rückseite gleich mit befestigt) und am Ende alles mit Bias-Stripes eingefasst. Es war total spannend, eine solche Methode auszuprobieren - und das Ergebnis sieht doch verblüffend "echt geflochten" aus, oder?


I sewed a lot in the last days, but I've nothing finished - so something "old" for you today.
I sewed this table runner for a friend a few years ago. The pattern is from a "British PW & Q"-Journal. It looks like the fabrics are bounded, but in fact it's a puzzle - all pieces were laid together and linked with the bias stripes! It was so exciting to sew this new technique - and it looks like really bounded, doesn't it?

Liebe Grüße vom quappwurm



Freitag, 22. März 2013

Mixed Pickles

In der letzten Woche habe ich nur ein bisschen herumsticheln können, viel ist dabei nicht herausgekommen, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist ...
Für den neuen Absatzmarkt von Herrn quappwurm habe ich zwei weitere Taschen genäht, dieses Mal aus Gobelin-Stoff, den ich von meiner Nachbarin geschenkt bekommen habe. Und damit es nicht zu langweilig wird, habe ich ein Paar Blumen appliziert. Beide Taschen habe schon neue Besitzer gefunden.


Außerdem habe ich an meinem Flowergarden weitergearbeitet, und da ich das Teil nicht mehr sehen kann, habe ich beschlossen, dass es als Mittelteil mit 100 x 150 cm groß genug ist (das Bild zeigt nur einen Ausschnitt). Ich werde mir jetzt noch diverse Reste-Randlösungen überlegen und ihn damit auf Sofaquilt-Größe "strecken".


Und dann kam mir in einer schlaflosen Nacht noch eine Idee für die weitere Resteverarbeitung. Genaueres wird noch nicht verraten, aber zwei Probeblöcke habe ich schon einmal genäht: Ein Scrap-Haus und einen Scrap-Baum.



Am Wochenende werde ich den Restliche-Rosenstoffe-Quilt nadeln, naja, es waren eben viele Reste ;-)))  Kennt ihr eigentlich meine Vorrichtung zum Nadeln eines Quiltes?


Tolles Teil, funktioniert hervorragend: Ein Kuchenausdunstgitter an eine lange (ca. 1,60m) feste Latte geschraubt! Herr quappwurm robbt dann mit der Nadelpistole auf dem Boden herum und ich schiebe das Kuchengitter an die richtigen Stellen. Ist immer sehr erheiternd!!! Die Idee habe ich irgendwo im Netz gefunden, vermutlich bei den Quiltfriends ...
So, das waren die gemischten Nachrichten für's Wochenende, nächste Woche gibt's hoffentlich mehr zu sehen, da habe ich nämlich frei!!!

Today it's a Mixed-Pickels-Show here on my blog. First I sewed even more shopping bags, and both had a new owner yet. I worked on my flowergarden, and I decided that the measurement of 100 x 150 cm is enought for a center of a quilt. I'll enlarge it with some borders, I can't be bothered to make more hexagon flowers ... But I have a new idea to handle my scraps, here you can see two test blocks, a scrappy house and a scrappy tree ... you'll see more next weeks, I hope!
At the weekend I'll make the sandwich of my "leftover-rose-fabric-quilt" (there were many leftovers ;-))) and here I'll show you the main equipment for that work: A long lath with a grate screwed on one end. You push it under your sandwich and pin the layers with a Micro Stitch. It works fantastic, and there are no more mini-holes in the wood floor!

Liebe Grüße vom quappwurm



Samstag, 16. März 2013

Nicht erschrecken!

Ich zeige euch hier einen Stoff, den ich vor Jahren beim Ausverkauf unseres Stoffgeschäftes gekauft habe. Da ich gerade meinen ersten Kaleidoskop-Quilt genäht hatte, sah ich das Potential und kaufte den "Rest" von ca. 3,50m. Die Blüten sind riesig, die Rose hat einen Durchmesser von 13cm!

 
Vor Kurzem habe ich ihn nun wiederentdeckt und heute konnte nicht widerstehen! Leider hatte der Stoff nur fünf Rapporte a 60cm, also rechnen und messen und messen und rechnen - und dann viiiiieeeeeel schneiden. Und das ist das Ergebnis: 80 Päckchen Dreiecke mit einer Mittelhöhe von 9cm und ein kleiner Stapel Minis, die aus den Reststreifen entstanden sind. Ein bisschen Stoff ist auch noch übrig, vielleicht für das Binding, mal sehen, was draus wird ...


Bin sehr gespannt auf die Hexagone, die sich daraus zaubern lassen ... und auf das Endergebnis, denn der Stoff ist schon ziemlich knallig. Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

I bought this fabric years ago when our fabric store closed. That was the time when I just had sewn my first kaleidoscope-quilt, so I saw the capabillity! Today I "found" it again and can't resist! The fabric has only a repeat of five, so I had to measure and calculate again and again .... and than cut and cut and cut! The results are 80 packages of triangles and some small ones for whatever ... I've also some fabric left, maybe for the binding? We'll see ... I'll keep you up-to-date!

Liebe Grüße vom quappwurm



Dienstag, 12. März 2013

Tütenspender

Mich hat ja schon lange der ätzende Beutel in der Speisekammer gestört, in dem wir Plastiktüten zur Wiederverwertung aufbewahren. Und da von dem schönen Früchtepanel noch etwas übrig war, habe ich am Wochenende eine "Pastiktüten-Spender-Rolle" genäht. Oben zum Zuziehen mit Bändern zum Nachfüllen und Aufhängen und unten mit Gummiband zum Rausziehen. Klappt wunderbar und der Schandfleck ist verschwunden!
(PS: Könnte auch als Riesenbonbon durchgehen, oder?  ;-)))


I'm annoyed for a long time by the ugly plastic bags I'm keeping in my pantry. And because there was a piece of the fruit panel left, last weekend I sewed a "plasic-bag-dipender-roll". You can tighten it on the top for filling up and hanging up, and at the bottom there's an elastic strap for pulling out. It works fantastic and the blot is gone!

Liebe Grüße vom quapwurm


Freitag, 8. März 2013

Shopping Tour

Was macht man aus einem Panel, das zwar sehr schön ist (sonst hätte ich es nicht gekauft), das aber so gar nicht in die Wohnung passt? Taschen nähen! Und da es sich eindeutig um die Sparte Küchenpanel handelte, gab es also Einkaufsbeutel der edleren Art, mit Innenfutter und Doppelhenkeln. Zwei kann ich hier noch zeigen, die dritte hat sich schon aus dem Staub gemacht, bevor ich die Kamera zücken konnte ;-))) Und inzwischen ist nur noch eine da - mein Mann hat nämlich ein neues Hobby entdeckt: Meine genähten Kleinigkeiten an seine Arbeitskolleginnen verkaufen ;-))))



What should I do with a beautiful panel, which doesn't matches with anything in my home??? Sewing shopping bags! So I sewed these bags with a lining and doubled handles. One of them hopped off before I could take my picture, and now there is only one left - because my husband has a new hobby: to sell my sewed little somethings to his colleague at work ;-)))

Liebe Grüße vom quappwurm




Montag, 4. März 2013

Von der Maschine gehüpft

... ist mir am Wochenende dieser Frühchen-Quilt für das Krankenhaus in Aschaffenburg!
Kennt ihr das? Manchmal fällt einem ein Stück Stoff aus irgendeiner Ecke in die Hände und man weiß sofort, was daraus werden muss. So ging es mir mit dem rosa Punktestoff. Ich wusste sofort, welche Stoffe dazu kommen mussten (der gestreifte Stoff hat schmale rosa Streifen, die perfekt passen) und dass es ein Frühchenquilt werden wird. Das Muster habe ich schon einmal genäht, fast ein zerschnittener Nine-Patch, aber nur fast, die Streifen sind schmaler. Und schwupps - war das Quiltlein fertig! Größe wie immer ca. 90x90 cm.


Another preemie quilt is finished! Do you know this?: A piece of fabric from somewhere fall in your hands and you know immediately what to do with it. That happend to me when I saw the rose dotted fabric - I know what to do and I know the matching fabrics without thinking about it. I know the pattern (I sewed it before) and so the preemie quilt was a very quick project. 
Liebe Grüße vom quappwurm


Freitag, 1. März 2013

Abendliche Beschäftigung

Wenn man so allabendlich ein bisschen vor sich hinwurstelt, kommen früher oder später auch ein Paar fertige Produkte dabei heraus. So geschehen in den letzten zwei Wochen, wo diese bestickte Dose für meine Schwester und ein Paar Socken mit Mäusezähnchenrand für mich fertig wurden.


These are the results of the all-evening work of the last two weeks: A box with stitchery for my sister and a pair of socks with a "mice-teeth-border" (???) for me.


Liebe Grüße vom quappwurm


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...