Dienstag, 30. August 2016

Für kühlere Tage

Dieses Mal hatte ich ja keine Nähmaschine mit im Urlaub, also konnte ich mich ganz dem Stricken widmen. Zwar hatte ich Wolle dabei, aber bereits am Anfang des Urlaubs stolperte ich über die herrliche Wolle von Louisa Harding. Da konnte ich nicht widerstehen und habe auch gleich angefangen zu stricken.
Das Tuch "Buds'n'Bumbles" von Martina Behm war genau das richtige Muster für diese Wolle, und es ist im Urlaub sogar fast fertig geworden, den Rest erledigte ich dann zu Hause.



Wolle: "Noema - 11 Streamer" von Louisa Harding ("Um einen einfarbigen Faden mit zartem Glanzeffekt windet sich ein Baumwollfaden mit überraschendem Farbverlauf. Dadurch, dass dieser Baumwollfaden obendrein dick-dünn versponnen ist tritt die Färbung mal mehr, mal weniger hervor"); 90m/50g; 75% Baumwolle/20% Acryl/5% Polyamid; Nadelstärke 4 (da ich sehr locker stricke, habe ich mit Nadelstärke 3 gestrickt)
Verbrauch: 5 Knäuel für ein Tuch der Größe 65 x 200cm

Liebe Grüße vom quappwurm


Montag, 22. August 2016

Strandfeeling

Nach einer langen Sommerpause melde ich mich zurück - mit einem fertigen Sommer-Strandfeeling-Quilt!
Bereits im Mai bekam ich ein neues Möbel: Ein Daybed! Dazu mussten natürlich die entsprechenden Utensilien her: Kissen! Ich hatte noch einige Restblöcke in rot, weiß und blau, außerdem einen herrlichen Beachhouse-Leinenstoff und einen Charm Pack in den passenden Farben. Also war die Farbgebung klar. Ich habe dann viele Kissenbezüge genäht, das war schnell erledigt.
Nun musste natürlich auch ein passender Quilt her. Also wieder die Kisten gesichtet und schnell war klar, wie es kommen sollte. Zunächst die 2 inch Restequadrate-Kiste geplündert und alles, was nur annähernd rot-weiß-blau aussah, zu Granny Square Blöcken verarbeitet. Ergänzt habe ich das ganze mit Uni-Blöcken, Fourpatch-Blöcken und einigen Motivblöcken mit Strandhäusern darauf.


Der Quilt musste recht groß werden, damit er die gesamte Matratze verdeckt und nicht so leicht verrutscht. Das Ergebnis: Ein 2,30 x 1,80 m großer Wulst unter der Maschine:


Doch als er dann fertig war, waren die Mühen vergessen:


Und dann das Beste - der Praxistest (bitte durch Anklicken vergrößern, dann sieht man mehr):


Es war viel Arbeit und ich habe auch nichts anderes genäht in der letzten Zeit, aber es hat sich gelohnt. Jetzt muss ich mir nur noch etwas Passendes für die Wand über dem Daybed einfallen lassen .... ;-)))

Liebe Grüße vom quappwurm


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...